< TOURBOOK 2014: auf in den Süden!
Samstag, 28.03.2015 18:49 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Transalp

TOURBOOK 2015: Trans Korsika


Gesamte Tourdaten: 6 Tage, 472 km, 10.950 hm

Freitag, 03.04.
Start war heute auch etwas später um ca. 9.00 Uhr. Rauf und runter an der Küste, ein Strand schöner als der andere, die Steinformationen nehmen, je mehr man in den Süden kommt, an Besonderheit zu! Skulpturähnliche Monumente, die an Tiere, Köpfe oder Fabelwesen erinnern, einfach fantastisch, wenn der ständige Wind nicht wäre - Christopher sagt " elendiger Su'luft"! Mittagessen in Sartene, Penne frutti di Mare und ein Tiramisu und los ging''s auf die letzten 50 km! Erich genießt noch das Strandleben und wir strampeln uns die letzten Hautfetzen vom Hintern! Es ist wirklich ein Unterschied, ob so eine Tour im Herbst oder im Frühjahr ist (trainiertes Sitzfleisch)!
So, nun sind wir angekommen, die Erleichterung und das Glücksgefühl ist groß! Vielleicht ist noch zu sagen, dass es zwar sehr schön ist auf dieser Insel um diese Zeit (Frühling, kein Tourismus,...) aber für die Transalp über die Berge muss es zumindest Mai sein!
Danke fürs mitfiebern, das ECM Team (Erich, Christopher, Michael)
Tourdaten: 1500 hm und wieder 103 km

Donnerstag, 02.04.
Wir sind in Murzo bei einer "Affen-Kälte" und nach einem super Frühstück von Erich um 8.00 Uhr gestartet in die bekannten Bergdörfer Kosikas. Auf und ab - fast kein Ende nahm die Siteseeing- Tour. Interessant ist, dass die Korsen, wenn sie ein Tier wie Schaf oder Wildschwein zu Tode fahren, immer das Fell als Warnung an die Schnell-Fahrer über ein Verkehrszeichen hängen?! Nicht cool fand Christopher, wenn die Hunde beim Fotografieren sein Bike markierten... Also, wenn euch nächste Woche ein Bike in die Nase sticht, dann war das Bike ziemlich sicher von Christopher!
Leider konnten wir die Tour nicht wie üblich über die Berge weiter fahren, da der Schnee bis 1500 m liegt und wir mussten über 1800 m hinaus. Kurzum fuhren wir an die Westküste und  dort weiter in Richtung Süden nach Bastia. Beim letzten Aufstieg ist mir noch ein Apfel, der mir nicht gemundet hatte, wieder hoch gekommen, ich habe etwas gelitten, ist aber wieder vorbei und Erich hatte unsere Schlafstätte mit Essen schon aufgestellt und alles vorbereitet, echt super! Mit Meerblick in den neuen Tag! Tourdaten: 103 km und 2000 hm.
Gruß ECM Team

Mittwoch, 01.04.
Eine recht kalte Nacht am Fuße des Örtchens Serriera und mindestens 10 Eier in der Pfanne, die Erich mit einem super Kaffee um 6.30 servierte! Danach gestärkt und natürlich voll motiviert ging's zur nächsten Herausforderung: der längsten Schotterpiste Korsikas, die, wie erwartet, im Nirvana endete! Das heißt durch dschungelartiges Dorngestrüpp hinauf kämpfen zum Gipfel! Es erwartete uns ein hochalpines Gelände mit Schnee und Felsabgründen.
Oben angekommen hatten wir traumhaftes Bergwetter. Durch's Elefantental donnerten wir mit Sprüngen und Drifts.
Den letzten Pass Col de Sevi auf Asphalt hinauf - unter der Vorfreude auf Erich's Menü rasten wir den Pass hinunter und verfehlten Erich um Haaresbreite, obwohl die Steaks schon brutzelten. Das war doch ein schöner Tourabschluss!
Tourdaten: 50 km, 2250 hm

Dienstag, 31.03.
Heute ging es etwas später los, da wir noch um unseren unbezwingbaren Berg herum fahren
mussten. 9.45 Uhr Start mit dem Blick auf das Schneejoch schulterten wir schon am Beginn der Tour das Bike. Die Wildschweine sind richtige Schweine: sie graben komplett die Wege auf und wir mussten uns regelmäßig durchkämpfen. Aber keine Angst - gesehen haben wir noch keine!! Dann folgte schon wieder eine Überraschung: Windwurf über unsere Wegstrecke, kein Honiglecken, es mit dem Bike über die liegenden Bäume zu schaffen (viel Zeit)! Bocca di Bonassa und Bocca di Lucca waren unsere Jochs des Tages. Nach letzterem hatten wir dann wirklich einen Trail, der auf uns zugeschnitten war (sehr anspruchsvoll, aber auch zügig), es heißt ja, Korsika ist nichts für "Weicheier"!
Auf dieser Tour sind wir fast nie hochgefahren (haben nur hoch-getragen), daher bescheidene, aber knackige 26 km und 1400 hm!
Gruß ECM Team
Ps: Fotos und Filme folgen, wenn wir wieder Internet Kontakt haben!

Montag, 30.03.
Punkt 8.00 sind wir gestartet mit einem umfassenden Tagesziel in Bezug auf km und Höhenmeter. Auf ging's in's Landesinnere. Wir mussten wegen der Sondertour von gestern noch ein Teil zur heutigen Etappe  zufügen. Rechtsseitig von Ponte Leccia fuhren wir über Bergdörfer in Richtung Olmi cappella. Von dort aus ging eine rasante Straße hoch auf das verschneite Joch Bocca di Tratagine. Leider mussten wir aufgrund der Schneelage 300 Hm unter dem Gipfeljoch kehrt machen und Erich holte uns im korsischen Gebirge bei Dunkelheit ab! Wir mussten sogar auf der Tour ein Feuer machen, um unsere Füße zu wärmen - ist ohne Waldbrand geglückt! Nun sitzen wir im Auto und fahren aus dem korsischen Gebirge heraus zu nächsten Etappe!
120 km und 2600 hm.
ECM Team

Sonntag, 29.03.
Wir sind gestern gut in Bastia angekommen! Noch ein Stunde Fahrt bis Cap Corse im nördlichsten Teil der Insel - im Dunkeln die Zelte aufgestellt und wir beim Meeresrauschen haben gut geschlafen!
Heute weckte uns eine wunderschöne Morgenstimmung. Durch die Sommerzeit waren wir etwas spät dran und starteten um 8.50 Uhr! Am Beginn erwartete uns sehr alpines Gelände mit super Trails - ständig begleitet mit Meeresblick vom Feinsten. 20 Grad und wolkenlos, was willst du mehr.
Ab der Mittagszeit haben wir das unwegsame Gelände geschafft und weiter ging's auf der Küstenstraße westseitig immer auf und ab bis nach St. Florent. Hier haben wir neben dem Hafen einen schönen Platz für den Defender (und uns) gefunden (Erich natürlich)! 70 km und 1200 Hm sind zum Beginn recht angenehm!
Schöne Grüße ECM Team aus Korsika

Samstag, 28.03.
Nun ist es soweit, wir sind unterwegs Richtung Livorno zur Fähre nach Bastia! Trans Korsika Cross wir kommen! Die Stimmung ist gut, das Wetter strahlend blau bei ca. 15 Grad!
Christopher Frank, mein Bikebegleiter und Erich Lamprecht, der für den Transport unseres mobilen Equipments zuständig ist, runden das Dreierteam dieser speziellen Tour ab.
Ciao das ECM Team

 


Überblick

14:32
Kat: Transalp
19:59
Kat: Transalp
09:06
Kat: Transalp
18:49
Kat: Transalp
20:39
Kat: Transalp